Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Deutsches Forum
Diskussions Forum Pudendusnerv-Neuralgie. Ein Ort, um Fragen zu stellen und Informationen
über alle Aspekte des Syndroms auszutauschen:
Symptome, Diagnose, medizinische Nachrichten, Spezialisten und Behandlung.

Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby lisa2014 » Wed Jun 25, 2014 3:48 pm

Hallo,

ich lese hier im Forum schon lange mit und leide selbst seit über 5 Jahren an einer Pudendusneuralgie.

Mich würde es mal interessieren, welche Medikamente Ihr nehmt und vor allem mit welchem Erfolg?? Vielleicht können wir ja eine Art Liste zusammenstellen und so gegenseitig von unseren Erfahrungen profitieren, auch wenn natürlich, gerade bei Arzneimitteln, jeder Körper anders reagiert...

Also, welche Medikamente helfen bei Euch gegen die Schmerzen??
Liebe Grüße,
Lisa
lisa2014
 
Posts: 168
Joined: Wed Jun 25, 2014 1:15 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby Mari » Wed Jun 25, 2014 8:51 pm

Hallo Lisa!

Ich kann selbst zu Medikamenten nicht viel sagen, habe mal Gabapentin bekommen, hatte bei mir aber nich den gewünschten Effekt.

Dafür hatte ich mal eine Liste versucht hier aufzubauen, in der jeder seine Beschwerden, Therapien und auch Medikamente einmtragten kann.
Haben bisher nicht so viele dran Teingenommen, aber vielleicht hilft es dir ja:
http://www.pudendalhope.info/forum/viewtopic.php?f=84&t=4334

gruss mari
-------------------------
08/2010 - numberness in penis after cycling(triathlon)
10/2010 - lumbar disc prolapsing after half-marathon
03/2011 - lumbar disc prolapsing surgery (successfully)
06/2011 - back at work, numberness getting worse on sitting
09/2011 - distal pudendus entrapment diagnosted by Prof. Aszmann
02/2012 - pudendus surgery by Prof. Aszmann in Vienna
User avatar
Mari
 
Posts: 16
Joined: Fri Oct 07, 2011 2:20 pm
Location: Germany

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby lisa2014 » Thu Jun 26, 2014 8:53 am

Hallo Mari,

danke für den Hinweis auf die Liste. Leider ist die Resonanz - wie Du ja selbst schon sagtest - recht gering. Das ist schade.
Nimmst Du derzeit gar keine Medikamente gegen die PN?? Es ist ja auch schwer, Ärzte zu finden, die mit einem den Weg gehen und viele Versuche wagen, in der Hoffnung, dass doch noch etwas gefunden wird. Mir helfen Muskelrelaxanzen prima. Deutlich besser als alle Schmerzmittel. Mit Gabapentin, Lyrika, ... habe ich keine Verbesserung erzielen können. Das Problem ist ja nur, dass diese Relaxanzen von Ärzten nicht so gerne verordnet werden und seit Ende letzten Jahres auch kaum noch verordnet werden können. Daher hier auch meine Frage, welche Medikamente anderen Betroffenen helfen, um die Schmerzen zu reduzieren.

LG,
Lisa
lisa2014
 
Posts: 168
Joined: Wed Jun 25, 2014 1:15 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby leila » Thu Jun 26, 2014 1:08 pm

Hallo Lisa,

ist bei mir bisher ja eine Verdachtsdiagnose Mit Pudendusentrapment. Aber an Medis habe ich doch schon einige probiert.
Cymbalta- ging gar nicht, weil ich nur gebrochen hab. Hab ich nur drei Tage genommen.
Gabapentin hatte keine Wirkung. Habe ich über drei Monate genommen. Und der einzige Effekt war das dauerhafte Gefühl, dicht zu sein.
Amitryptilin- keine Wirkung, nur Nebenwirkungen.
Aktuell nehme ich Lyrika, 150mg.
Ich weiß nicht, ob es irgendeine Wirkung hat. Meine eigentlichen Probleme sind nicht geringer. Aber es könnte sein, dass die Muskelzuckungen in den Waden etwas geringer sind. Könnte aber auch daran liegen, dass ich so gut wie gar nicht gesessen hab.

Was für Muskelrelaxanzien hast Du denn probiert?
Interessiert mich, weil es ja vielleicht einen Versuch wert wäre. Habe noch Methacarbamol-
Das hatte ich bei Rückenschwerden häufig genommen und es hat gut gegen Verspannungen gewirkt.
Hast Du damit auch Erfahrungen?

Lg, leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby Christian1 » Thu Jun 26, 2014 7:25 pm

Hallo Zusammen,

da ich ganz frisch im Thema bin kann ich nur mitteilen, dass ich Neurotrath s-Forte nehmen soll. Ist anscheinend gut für das Nervenwachstum. Des Weiteren nehme ich Ibur 600 und Novalgin ein. Wirkt aber nicht wirklich. VG Christian
Christian1
 
Posts: 26
Joined: Tue Jun 24, 2014 1:07 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby lisa2014 » Fri Jun 27, 2014 10:38 am

@leila: ich kenne Methacarambol. Bei mir hilft es nicht so richtig gut, aber ich spüre eine erleichternde Wirkung, im Gegensatz zu vielen, vielen anderen Schmerzmedikamenten. Aber man muss natürlich auch immer beachten wie unterschiedlich verschiede Menschen auf Medikamente reagieren. Ich habe früher (vor dem Verbot) langfristig und häufig Musaril/Tetrazepam genommen und war damit sehr zufrieden, das hat meine Schmerzen wirklich gut reduziert. Anderen bekommt es gar nicht, oder verursacht ihnen Leberschäden.

@Christian: Wieso nimmst Du diese Medikamente, wenn Du glaubst, dass sie nicht richtig wirken? Ich selbst habe auch Novalgin probiert, aber es hatte bei mir keinerlei Wirkung.

Es ist ja auch immer wichtig, welche Diagnose und Ursache hinter den Schmerzen steht.

Welche weiteren Erfahrungen mit Medikamenten gibt es bei Euch??
lisa2014
 
Posts: 168
Joined: Wed Jun 25, 2014 1:15 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby leila » Fri Jun 27, 2014 10:48 am

Hallo Lisa,

von was für einem Arzt hast Du die entspannenden Medikamente bekommen?

Lese in einem MS- Forum und dort wird gegen starke Schmerzen und Spastiken zum Teil Dronabinol genommen. Also Medikament, dass THC enthält, wenn ich mich recht erinnere.
Vielleicht wäre das auch noch eine Alternative?
Wobei es wohl sehr schwierig ist, das überhaupt verschrieben zu bekommen. Bei MS muss da vorher wohl schon alles andere erfolglos durchprobiert worden sein.

lg, leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby lisa2014 » Fri Jun 27, 2014 11:05 am

Hallo leila,

Dronabinol kenne ich noch nicht. Aber da werde ich mich mal schlau machen, was das genau ist. Vielen Dank für den Hinweis. Hast Du selbst Erfahrungen damit??

Und ja, du hast recht. Es ist nicht immer einfach mit den Verschreibungen... ich habe einen guten Schmerzarzt, der mir wirklich helfen will. Aber er kann auch nichts tun, wenn bestimmte Medikamente einfach nicht mehr verordnet werden dürfen oder eben nicht mehr in der Langzeittherapie zugelassen sind.
Ein Problem ist ja oft bei einer PN, dass normale Schmerzmittel nicht wirklich wirken und dass man dann schon etwas "blöd" da stehen kann, wenn man seinem Arzt sagen muss, dass selbst das (hochdosierte) Opiat nichts bringt. Ich habe da in meiner fünfjährigen PN-Karriere auch manche bittere Erfahrungen mit Ärzten machen müssen, wie wahrscheinlich viele hier...

Daher möchte ich ja mit diesem Thread möglichst viele Medikamentenerfahrungen zusammenbringen. Vielleicht gewinnt der ein oder andere dadurch ja noch einen Hinweis, auf etwas, was er/sie noch nicht ausprobiert hat.
lisa2014
 
Posts: 168
Joined: Wed Jun 25, 2014 1:15 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby leila » Fri Jun 27, 2014 2:10 pm

Hallo nochmal,

also, habe keine Erfahrungen mit Dronabinol gemacht. Aber als ichs Dir geschrieben habe, dachte ich, dass es eine Maßnahme wäre, meine Ärztin zu fragen, ob sie es mir verschreibt, falls Lyrika denn gar nichts sein sollte.
An meinen eigentlichen Problemen ändert es ja nichts und dass es evtl die Muskelzuckungen etwas reduziert hat...Bin nicht sicher, ob mir das als Effekt reicht, weil die anderen Probleme ja viel schlimmer sind.

Wobei ich nicht mehr sicher bin, ob in Deutschland Dronabinol zugelassen ist, oder Sativex. Und ob die gleich wirken, weiß ich auch nicht.
Ist ja überhaupt ein Wunder, dass hier mittlerweile ein Präparat zugelassen wurde, dass einen Cannabiswirkstoff enthält.

LG, leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Wirksame Medikamente gegen Schmerzen?

Postby Christian1 » Fri Jun 27, 2014 8:30 pm

Hallo Lisa,

ich nehme Novalgin und iboprofen erst seit 4 Tagen, da ich erst jetzt mit der Schmerzbehandlung beginne.
Habe jetzt seit 4 Wochen meine Probleme. Ist heute z.B. Nur ein leichtes Kribbeln im Po.
Mein Hausarzt hat mir Lyrica verschrieben. Bis jetzt geht's aber noch ohne...
VG
Christian
Christian1
 
Posts: 26
Joined: Tue Jun 24, 2014 1:07 pm

Next

Return to DEUTSCHES FORUM

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron