Carbamazepin

Deutsches Forum
Diskussions Forum Pudendusnerv-Neuralgie. Ein Ort, um Fragen zu stellen und Informationen
über alle Aspekte des Syndroms auszutauschen:
Symptome, Diagnose, medizinische Nachrichten, Spezialisten und Behandlung.

Carbamazepin

Postby Skat27 » Sat Feb 27, 2016 10:38 pm

Hallo,
mein Hausarzt rät mir dringlich seit längerem, dieses Mittel gegen die Nervenschmerzen (Gesäß) zu nehmen.
Er meint, ich sollte es versuchen u. wenn es nicht funktioniert, setzt man es einfach ab.
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament?

Gruß Helmut
Skat27
 
Posts: 76
Joined: Thu Dec 04, 2014 6:02 pm

Re: Carbamazepin

Postby leila » Sun Feb 28, 2016 7:02 pm

Hallo Helmut,

hast Du schon andere Medikamente gegen die Schmerzen ausprobiert? Und was hält Dich davon ab, es zu versuchen?
Wusste gar nicht, dass Carbamazepin auch bei Nervenschmerzen eingesetzt werden kann.

LG, leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Carbamazepin

Postby Skat27 » Mon Feb 29, 2016 12:56 am

Hallo Leila,
wenn Du meinen ersten Beitrag vom 4.12.2014 liest, wirst Du meine grundsätzliche Angst vor Medikamenten verstehen. Ich habe damals gesagt,
nie wieder.......
Inzwischen ist einiges passiert......

Frühjahr 2015: Gespräch in Herne mit dem Ergebnis, daß ich nach den "Nantes-Kriterien zu 90 % eine Pudendus-Neuralgie habe.
Termin für stationäre - Neuro-Stimulatoren war der 10.8.2015 dann:
Anfang Aug. 2015: Diagnose Blasenkrebs (dadurch OP Herne nicht möglich) dann:
Ende Aug. 2015: Total- OP: Entfernung Blase-Prostata-Harnröhre-Lympfknoten. Aus einem Darmstück=künstlicher Harnausgang durch Bauchdecke.

Fazit heute: Von den Schmerzen vorher: Dammschmerzen,Brennen Wasserlassen,schmerzhafter Harndrang, Anus-Schmerzen, Schmerzen im
Gesäß beim Sitzen sind übrig geblieben:

- Gesäßschmerzen -

Also auch eine positive Entwicklung. Allerdings nehme ich die Gesäßschmerzen jetzt unangenehmer wahr wie vorher. Vielleicht wurden sie vorher von den anderen Schmerzen "überlagert". Vielleicht probiere ich es mit dem Mittel doch mal aus..... . Ggf. bleibt mir ev. später noch die Option mit Herne.

LG Helmut
Skat27
 
Posts: 76
Joined: Thu Dec 04, 2014 6:02 pm

Re: Carbamazepin

Postby leila » Fri Mar 04, 2016 8:18 am

Hallo Helmut,

das ist heftig, was Du erlebt hast!

Hast Du die ISG jetzt nochmal von jemandem kontrollieren lassen, der sich auch auskennt?
Probleme damit können übel in den Po ziehen.

LG und gute Besserung,

leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Carbamazepin

Postby Skat27 » Sat Mar 05, 2016 9:14 pm

Hallo Leila,

meinst Du damit das Sakral-Gelenk oder das Kreuzdammbein? Weshalb betonst Du "jetzt noch mal.....". Meinst Du, daß das mit der OP zusammenhängt -? denn das Problem hatte ich ja länger/vorher?
Meine Homäopatin (zugleich Ärztin u. Chirurgin) ist von Anfang an der Meinung, daß das Kreuzdammbein beim schweren Treppensturz 07-2013 verschoben
wurde. Hätte man es gleich richtig behandelt, würde ich die jetzigen Probleme nicht haben. Na ja..., jetzt ist zu spät.
Es sind ja seit 10-2013 div. Beckenaufnahmen gemacht worden - zuletzt kurz vor der OP im Juli 2015 noch mal im hochauflösenden MRT in Heidelberg.

Ich sprach gestern noch mal mit meinem Neuro-Radiologen. Er meinte sinngemäß, wir können gerne noch Aufnahmen machen, sie würden uns nicht weiter bringen. Er meinte vielmehr auch, daß der Gesäßschmerz durch den "Dauerbeschuß" seit 2 Jahren eigentlich nicht oder kaum noch da ist - wohl aber die Nerven dieses melden. Insofern sieht er eine Chance mit dem Medikament, das eigentlich zur Elepsi-Behandlung eingesetzt wird - aber als quasi Nebeneffekt
die fehlgeleitenden Nervenbahnen blockieren, so daß es bei mir positiv wirken könnte.
Also letzten Endes Leila stellt sich die Frage - sind es reale Schmerzen wie beim Bandscheibenvorfall usw. oder sind es tatsächlich die Nerven, die mir einen Streich spielen? Das könnte ich ev. ja mit dem Mittel rausfinden!?

Es klingt so, als wenn Du Erfahrung mit ISG - Po hast oder weißt Du es von jemanden, der das hatte? Welche von meinen vielen Ärzten ist denn kompetent
für diese Sache?

Danke im voraus für Deine Zeilen
LG Helmut
Skat27
 
Posts: 76
Joined: Thu Dec 04, 2014 6:02 pm

Re: Carbamazepin

Postby leila » Sun Mar 06, 2016 12:31 am

Hi Helmut,

da Dir die Schmerzen im Po trotz der Op, wonach alle anderen Beschwerden weg waren, erhalten geblieben sind dachte ich, dass es vielleicht eine andere Baustelle ist.
Daher die Frage, ob Du jetzt nochmal mit einem Arzt gesprochen hast, der sich mit ISG- Beschwerden auskennt.
Iliosakralgelenk- Verbindung zwischen Kreuzbein und Darmbein.

Habe selbst nach Bandscheibenvorfall sehr wacklige ISG. Und zum Teil Schmerzen, die in den Po ziehen.
Man sieht auf MRT-Bildern bei mir, dass die Gelenkspalten relativ groß sind, die Bänder sind wohl etwas ausgeleiert.
Haben mir mal Ärzte gesagt.

Meine Theorie ist, dass instabile ISG und eine insgesamt "veränderte" Statik mit zu den Beschwerden beitragen.

Was die Theorie Deines Neuroradiologen angeht: die ganzen anderen Schmerzen waren nach Deiner Op weg. Daraus würde ich schließen, dass mit der Op die Ursache oder Ursachen Deiner Beschwerden "entfernt" wurden. Auch wenn man nicht sagen kann, was das nun letztlich war.
(Aber vielleicht auch lockere Bändern im Becken, dadurch "hängende" Blase, Zug auf Nerven?)
Ob die restlichen Schmerzen nun noch da sind weil sich ein Schmerzgedächtnis entwickelt hat, oder die Ursache einfach nicht behoben ist, wirst Du wahrscheinlich wirklich nur durch Experimente mit Medis oder vielleicht auch gezielte Physiotherapie rausfinden.

Irgendwo in Neuss soll es einen Arzt geben, der sich auf ISG- Probleme spezialisiert hat. Weiß nicht mehr, welche Fachrichtung. Orthopäde oder Neurochirurg.
Vielleicht bei dem, oder einem anderen Arzt der sich mit ISG auskennt eine Meinung einholen.
Und Physiotherapie würde ich wohl auch machen, wenn sich rausstellen sollte, dass es tatsächlich am ISG liegt. Also auch da jemanden suchen, der sich mit ISG- Problemen auskennt und Dir Übungen zur Stabilisierung und Mobilisation zeigen kann.

LG, leila
leila
 
Posts: 181
Joined: Mon Jun 23, 2014 6:29 pm

Re: Carbamazepin

Postby Skat27 » Sun Mar 06, 2016 2:58 pm

Danke Leila,

Du hast ja auch einen extremen Leidensweg hinter Dir! Ich habe mir auch noch mal Deinen Verlauf angesehen. Du hattest/hast ja auch starke Sitzprobleme.
Ich kann nicht mehr erkennen, ob Du auch gefallen bist oder was bei Dir der Auslöser war!?
Weißt Du Leila - das kennst Du selbst bestimmt auch - bei den ganzen Ereignissen usw. gehen einem soviel Gedanken durch den Kopf - und irgendwie dreht man sich doch im Kreis......
Wenn ich daran denke - Dr. Heinze in Herne sagt mir in o6-2015 - nach den "Nantes-Kriterien" habe ich zu 90 % eine typische Pudendusneuralgie. 3 Monate später nimmt man mir alle Organe, die davon betroffen sind, raus - bis auf das Gesäß. Hätte man das mir auch noch "weggenommen", wäre dann die Pudensneuralgie wohl Geschichte - oder?
Leila, Du hast doch nach wie auch noch die ganzen Harn- u. Blasenprobleme oder?
Bevor ich die Tabletten nehme, werde ich auf jeden Fall noch mal noch mal jemand aufsuchen, der sich mit dem ISG auskennt. Vielleicht ist es doch ein körperlicher "Mißstand" wie Du sagst.

Liebe Grüße Helmut
Skat27
 
Posts: 76
Joined: Thu Dec 04, 2014 6:02 pm

Re: Carbamazepin

Postby tommy72 » Thu Mar 17, 2016 3:41 pm

Hallo Helmut, hab grad erst deinen weiteren Verlauf gelesen.

Im engl. Forum kommt es ein paar mal vor:

search.php?keywords=carbamazepine

VG Tommy
tommy72
 
Posts: 19
Joined: Fri Nov 20, 2015 10:01 pm

Re: Carbamazepin

Postby Skat27 » Sat Mar 19, 2016 5:42 pm

Danke tommy,

gruß Helmut
Skat27
 
Posts: 76
Joined: Thu Dec 04, 2014 6:02 pm


Return to DEUTSCHES FORUM

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest